Übergewicht

Home/Tag:Übergewicht

Säure-Base Teil 3: Hilft eine basische Ernährung gegen Krankheiten?

Wie in Teil 1 meiner Säure-Base Trilogie beschrieben, findet die pH-Regulation des Blutes im Wesentlichen über Puffersysteme im Blut statt, wobei volatile (flüchtige) Säuren in Form von Kohlendioxid über die Lunge abgegeben werden und lösliche Säuren über die Niere ausgeschieden werden. Ein besonderes Augenmerk hinsichtlich krankhafter Veränderungen sollte man also auf die Organe richten, die

Buchkritik: „Good Calories, Bad Calories“ von Gary Taubes

Was wäre wenn? Was wäre, wenn die wesentlichen Ernährungstipps von heute auf einer falschen Annahme basieren? Was wäre, wenn es nicht darauf ankommt, wie viele Kalorien wir zu uns nehmen, sondern aus welcher Quelle sie stammen? Gary Taubes ist ein vielfach ausgezeichneter Wissenschaftsjournalist, der mit „Good calories – Bad Calories“ quasi die Bibel der Low-Carb

Macht Süßstoff dick?

Süßstoffe sind meist synthetisch hergestellte, aber auch natürlich vorkommende Ersatzstoffe für Zucker (Haushaltszucker, Saccharose), die eine wesentlich stärkere Süßkraft haben und keine oder deutlich wenig Kcal als eine vergleichbare Menge an Süße durch Zucker liefern würde. Daher werden sie heute primär eingesetzt, um die Kalorienzufuhr zu reduzieren, z.T. aber auch, um gesundheitliche Vorteile zu bieten

SNP-Analyse: Wie beeinflussen die Gene das Gewicht?

Personalisierte Ernährungsempfehlungen werden in der Zukunft auf Basis der individuellen Interaktion von Nahrung und Genen einer Person gegeben. Grundlage wird die Kombination der Analyse von variablen Daten wie Bewegungs- und Essvorlieben, biochemischen und medizinische Analysen sein, aber auch die Analyse unveränderbarer Faktoren wie genomische Daten (Gibney and Walsh, 2013). Kennt man seine unveränderbaren genetischen Daten,

Wie funktionieren Carb-Blocker (Kohlenhydrat-Blocker)?

Adipositas, also krankhaftes Übergewicht, hat sich in den letzten 100 Jahren stark verbreitet, wobei sich der Prozess seit den 1970 Jahren deutlich beschleunigt hat. Besonders der Konsum minderwertiger oder der falschen Lebensmittel und weniger Bewegung werden immer wieder als Hauptursache angegeben, obwohl das Problem wohl vielschichtiger ist (Cizza and Rother, 2012). Viele Wege werden heute

Kann man mit Sport Gewicht abnehmen?

Wer abnehmen will bekommt normalerweise zwei Ratschläge: Iss weniger und mache mehr Sport! Auf den ersten Blick sind beide Empfehlungen nachvollziehbar. Unser Körper verbraucht täglich Energie. Unsere Körpertemperatur ist normalerweise auf 37°C einreguliert, da bei dieser Temperatur die meisten biologischen Prozesse optimal ablaufen. Damit ist unsere Körpertemperatur meist höher, als die Umgebungstemperatur, so dass wir

Wie funktionieren Fettblocker?

Adipositas (auch Obesity genannt), also krankhaftes Übergewicht, hat sich in den letzten 100 Jahren stark verbreitet, wobei sich der Prozess seit den 1970 Jahren deutlich beschleunigt hat. Besonders minderwertige Lebensmittel und weniger Bewegung werden immer wieder als Hauptursache angegeben, obwohl das Problem wohl vielschichtiger ist (Cizza and Rother, 2012). Viele Wege werden heute beschritten, um Übergewicht

  • Gastbeitrag

Das Kreuz mit dem Jojo-Effekt: Wie bleibe ich dauerhaft schlank?

Gastbeitrag Unser Gastbeitrag: Wer keinen Superstoffwechsel vererbt bekommen und die Fettverbrennungseigenschaften eines Jugendlichen schon längst hinter sich gelassen hat, kennt das Problem mit den wachsenden Rettungsringen um die Hüften. Glorreiche Zeiten, als man noch wochenlang Party machen, essen und trinken konnte und trotz akutem Sportmangel nicht zugenommen hat. Doch Stress im Berufsleben, abendliches

  • Kay Schönewerk - Vor und nach seiner Low-Carb Diät

Erfolg mit Low-Carb Diät – Minus 50 Kilo in 9 Monaten

Kay Schönewerk – Vorher und Nacher Eine tolle Erfolgsgeschichte zur Low-Carb Ernährungsmethode ist die von Kay Schönewerk, die er auch auf seiner Seite Abnehmen-minus50.de beschreibt. Was besonders schön ist, dass Kay sein reduziertes Gewicht seit geraumer Zeit beibehält, was zeigt, wie wichtig es ist, seine Ernährungsgewohnheiten langfristig umzustellen, damit man nicht wieder dort

Was ist kalte Thermogenese?

Es ist seit langem bekannt, dass Tiere (Nager) bei Kälteexposition über zwei verschiedene Methoden Wärme erzeugen können: durch Zittern und durch Fettoxidation in braunem Fettgewebe. Das Zittern ist ein Prozess, bei dem die Muskeln durch schnelle Bewegung Glykogen verbrennen und Wärme erzeugen. Die durch Kälte induzierte adaptive Thermogenese (kurz „kalte Thermogenese“, oder engl. „cold Thermogenesis“