Ernährung

Home/Tag:Ernährung

Was ist die Steinzeitdiät?

Die Erdgeschichte wird in unterschiedliche Zeitabschnitte eingeteilt. Die Grenzen dieser Abschnitte werden meistens durch Ablagerungsschichten von Gesteinsschichten definiert. Der heutige Abschnitt, in dem wir leben, wird als Holozän bezeichnet und begann vor  ca. 10.000 Jahren v.Chr.. Der Abschnitt davor wird Pleistozän genannt. Das Pleistozän begann vor 2,6 Mio. Jahren. Insgesamt ist das Pleistozän durch verschiedene

The Biggest Looser – Stress für alle Beteiligten

Die neue Staffel von „The Biggest Looser“ ist in SAT1 mal wieder am Laufen, und wie immer bedeutet das Stress für alle Beteiligten: Für die Zuschauer für das Fremdschämen, wenn eine Gruppe krankhaft adipöser Menschen zur Belustigung der Zuschauer in kindischen Spielen um Punkte bzw. Gramm kämpft. Aber auch für die Teilnehmer, die schnell an

Wie hilft Vitamin C gegen eine Fettschürze beim Abnehmen?

Wer in kurzer Zeit viel Gewicht verliert, hat oft das Problem, dass die Haut und das Bindegewebe nicht im gleichen Tempo zurückgebildet werden, wie die Fettdepots. Dies führt immer wieder zu großen Hautfalten (z.b. einer Fettschürze), die im Extremfall durch aufwändige chirurgische Eingriffe entfernt werden. Wie kann man solche Operationen vermeiden helfen? Wenn man einen

Kann man Autismus mit Ernährung heilen?

Autismus ist eine tiefgreifende neurologische Entwicklungsstörung, die in den letzten Jahren zunehmend diagnostiziert wird. So wurden 1983 0,8 Fälle auf 1000 Personen gemeldet, 1999 4,6 auf 1000 und 2007 schon 4,6 Fälle auf Tausend (Al-Qabandi et al., 2011). Die Ursachen für diese zunehmenden Diagnosen werden teilweise in Umwelteinflüssen gesucht, scheinen aber im Wesentlichen auf eine

Kann D-Ribose bei Herzkrankheiten helfen?

Patienten mit chronischer Erkrankung der Herzkranzgefäße haben oft Symptome von Herzinsuffizienz, wie z.B. Müdigkeit und Schwäche, obwohl sie mit verschiedenen Medikamenten behandelt werden. Es gibt Vermutungen, dass eine ungenügende Versorgung mit dem Energieträgerstoff ATP (Adenosintriphosphat) eine wichtige Rolle dabei spielt (Dzeja et al., 2000). Bei nachlassender Herzaktivität sieht man oft eine verminderte Aktivität der der

Kann man mit Kokosöl abnehmen?

In jüngster Zeit gibt es immer wieder Berichte, dass Kokosöl gegen Übergewicht helfen kann. Zuerst ist es wichtig zu verstehen, dass es verschiedene Sorten von Kokosöl gibt. Natives Kokosnussöl besitzt einen niedrigen Schmelzpunkt (knapp über normaler Raumtemperatur), aber einen relativ hohen Rauchpunkt (bei etwa 200°C je nach Reinheit). Man darf es nicht mit dem raffinierten

Benötigen wir eigentlich Multivitamin-Präparate?

Zu diesem Thema gibt es sehr unterschiedliche Meinungen, die nicht immer mit belastbaren Argumenten unterstützt werden. Fakt ist, dass durchschnittlich gesehen jeder fünfte Deutsche wöchentlich mindestens einmal (Mensink und Ströbel, 1999) und schon jeder zweite Amerikaner regelmäßig ein Mineralstoff- oder Vitaminpräparat zu sich nimmt (NIH Conference Statement, 2006). Es scheint so zu sein, dass Viele

Sind Omega-3 Fettsäuren gut und Omega-6 Fettsäuren schlecht?

Zuerst einmal möchte ich erklären, was Omega-Fettsäuren sind, damit wir die verschiedenen Varianten unterscheiden können. Fettsäuren sind meist lineare Kohlenstoffketten, die an ihrem Anfang eine Carboxy-Gruppe tragen (-COOH), wodurch sie erst zur Säure werden. Damit hat das Kohlenstoffatom in der Carboxy-Gruppe die Position 1, das benachbarte Kohlenstoffatom ist zur Position 1 alpha-ständig, das nächste beta-ständig.

Ist der BMI (Body Mass Index) sinnvoll?

Der BMI wurde bereits 1871 von A. Quételet entwickelt und ist eine Maßzahl für die Bewertung des Körpergewichts eines Menschen i n Relation zu seiner Körpergröße (BMI = Körpermasse in kg / Körpergröße2 in Meter). Dieser Wert wird gerne genutzt, um das Risiko einer Fettsucht festzustellen. Da dieser Wert weder Statur, Geschlecht, Rassenunterschiede oder die

Wieviel Wasser sollen wir täglich trinken?

Es gibt sehr viele unterschiedliche Empfehlungen, wieviel Wasser man täglich trinken soll. Die Menge an Wasser, die man täglich trinken soll, die von einer Quelle genannt wird, kann nach anderen Quellen sogar als gesundheitsschädlich eingestuft werden. So reichen Empfehlungen von 1 bis 3 Liter pro Tag. Wie kommt es zu solch unterschiedlichen Aussagen? Prinzipiell ist