Diabetes

Home/Tag:Diabetes

Die WHO gibt als neue Richtlinie vor, den Zuckerkonsum zu halbieren

Die WHO hat neue Richtlinien erlassen, nach denen der Konsum von Zucker täglich nur noch 5% der Kalorienaufnahme ausmachen soll. Bisher war das empfohlene Limit 10%. 5% entsprechen ungefähr der Zuckermenge, die in 4 Dosen Softdrinks enthalten ist. Man sollte sich selbst fragen, ob das nicht auch noch zu viel ist. Damit reagiert die WHO

Macht Süßstoff dick?

Süßstoffe sind meist synthetisch hergestellte, aber auch natürlich vorkommende Ersatzstoffe für Zucker (Haushaltszucker, Saccharose), die eine wesentlich stärkere Süßkraft haben und keine oder deutlich wenig Kcal als eine vergleichbare Menge an Süße durch Zucker liefern würde. Daher werden sie heute primär eingesetzt, um die Kalorienzufuhr zu reduzieren, z.T. aber auch, um gesundheitliche Vorteile zu bieten

  • Zuckerersatzstoffe: Erythritol oder Xylitol

Kann man mit Erythritol und Xylitol Haushaltszucker ersetzen?

Zuckerersatzstoffe: Erythritol oder Xylitol Haushaltszucker (Saccharose) ist ein Zweifachzucker, der aus je einem Teil Glukose und einem Teil Fruktose besteht. Durch Säurekatalyse (z.B. im Magen) spaltet sich die glykosidische Bindung und es werden Glukose und Fruktose freigesetzt. Beide Zucker werden im Darm aufgenommen, wobei die Glukose den Insulinspiegel steigen lässt und damit sie

Kann man mit einer Low-Carb-Diät etwas gegen Diabetes tun?

Die wichtigsten Formen von Diabetes sind der Typ-1 Diabetes, an dem ca. 5 % der Menschen in Deutschland leiden und der Typ-2 Diabetes, an dem ca. 90% der Menschen mit Diabetes leiden. Die restlichen Prozente teilen sich auf Schwangerschaftsdiabetes und viele seltene Diabetesformen auf. In Deutschland steigt die Zahl der Neuerkrankungen stetig. Pro Jahr nimmt

Wofür sind Ballaststoffe gut?

Meist versteht man unter Ballaststoffen unverdauliche, faserige Pflanzenbestandteile. Häufig unterscheidet man wasserlösliche von wasserunlöslichen Ballaststoffen. Ballaststoffe sind jedoch keineswegs unverdaulich. Meist kommen wasserlösliche, wie auch wasserunlösliche Ballaststoffe gemeinsam in vielen Früchten, Getreide- und Gemüsesorten vor (MacKee und Lattner, 2000). Ballaststoffe sollten ein natürlicher Bestandteil der Ernährung sein, wobei sie besonders in industriell verarbeiteter Nahrung immer

Mit Zimt gegen Diabetes?

Zimt wird als Gewürz und traditionelle Kräutermedizin seit Jahrhunderten genutzt. Verschiedene in vitro und in vivo Versuche zeigen anti-inflammatorische (entzündliche), anti-mikrobielle, anti-oxidative, anti-Tumor, Cholesterin-senkende und immun-modulierende Eigenschaften.Zimt hat dabei auch eine lange Historie als gegen Diabetes wirkendes Gewürz. Es gibt Hinweise, dass Zimt dabei die Wirkung von Insulin nachahmt, dabei die Insulinwirkung verstärkt und auch

„Gute Bakterien“ im Darm können helfen, Diabetes zu verhindern

Bakterium Gutartige Bakterien im Darm können helfen, pathogene Keime zu verdrängen. Sie helfen langfristig auch Entzündungen und chronische Erkrankungen zu verhindern. Ferner produzieren sie Stoffe und Hormone, die helfen, Diabets zu verhindern. Good Bacteria in the Intestine Prevent Diabetes, Study Suggests Jan. 18, 2013 — All humans have enormous numbers of bacteria and

Metformin hilft einigen Krebspatienten

Insulinspritze Neue Studien zeigen, dass Metformin, ein Mittel, welches normalerweise bei Diabetes verschieben wird, auch Krebspatienten helfen kann. Metformin greift in den Leberstoffwerchsel ein. Dadurch wird die Lipogenese reduziert, welche Glucose in Fettsäuren überführt und der Blutzuckerspiegel gesenkt. Die Wissenschaftler sagen, dass durch diese Behandlung die Energie für die Zellvermehrung gedrosselt wird, was

Tags: |

Weisser Reis erhöht das Risiko für Typ 2 Diabetes

Weisser Reis Nach einer neuen Studie erhöht der Konsum von weissem Reis das Risiko, an Typ 2 Diabetes zu erkranken. Weisser Reis hat einen hohen glykämischen Index, d.h. er erhöht schnell den Blutzuckerspiegel. Die Empfehlung ist, eher braunen, ungeschälten Reis zu verwenden, der mehr Nährstoffe und Vitamine enthält. White Rice Raises Risk Of

Hochintensive Sportübungen helfen Diabetikern, den Blutzuckerspiegel zu senken

Kettle Bells Die seit Jüngstem empfohlenen HIT (high intensity training) Einheiten sind  nicht nur optimal für den Muskelaufbau, sondern helfen anscheinend auch Typ 2 Diabetikern, ihre Blutzuckerwerte zu reduzieren. Schon 6 Übungseinheiten in nur 2 Wochen führten in einer neuen Studie zu diesem Erfolg, was Hoffnung gibt, auch Patienten zu erreichen, die sonst